SV Würtingen


Direkt zum Seiteninhalt

Familientag2014 Nachbericht

Familientag 2014

Der Familientag des SV Würtingen lockt mit zahlreichen Mitmachaktionen kleine und große Athleten auf den Sportplatz. Nachwuchs für Verein begeistern


Bewegung mal anders
( GEA-Bericht vom 03.06.2014)

ST. JOHANN-WÜRTINGEN. Es war schon eine kleine Wuselei, die da am Sonntag auf dem Würtinger Sportplatz zu erleben war. Statt wie in den letzten Jahren zum Jugendtag einzuladen, hoben die Verantwortlichen des Sportvereins Würtingen einen »Familientag« aus der Taufe. Neben fast hundert Kindern nutzten auch etliche Eltern das neue Angebot.

»Früher haben die Erwachsenen ihre Kinder hergebracht und gingen dann wieder«, erklärte Moni Schmauder, dass durch die neu geschaffene Veranstaltung wieder mehr Mitglieder in den Sporttag eingebunden werden sollten. »Wir möchten einerseits den Nachwuchs an den Sport heranführen, andererseits aber auch die Eltern zur Unterstützung ihrer Kinder in die Bewegung einbinden«, betonte die Organisatorin.

Dreikampf für die Kleinen
Gemeinsam mit ihren knapp zwanzig Helfern hatte sie ein abwechslungsreiches und durchaus auch sportlich anspruchsvolles Programm zusammengestellt. So durfte sich der Nachwuchs im Dreikampf beweisen. Je nach Altersgruppe galt es zuerst einmal, fünfzig oder fünfundsiebzig Meter so schnell wie möglich zu sprinten und dann einen achtzig oder zweihundert Gramm schweren Schlagball so weit wie möglich zu werfen. Auch Weitsprung zählte zum Gesamtergebnis dazu.

Die dreijährige Helena war dabei eine der Jüngsten, aber immerhin machte sie in ihrem ersten Wettkampf schon einen gewaltigen Satz. Der vierjährige Lennox schaute sich die Sache nur kurz an, und sprang dann schon fast wie ein Profi in die Sandgrube. Die Eltern konnten in der Zwischenzeit das Zwei-Mann-Sägen ausprobieren oder versuchen, mit einer Hammerspitze Nägel in einen Baumstamm einzuschlagen – oder beide Angebote auch gemeinsam mit ihren Kindern ausüben.

Jugendliche nahmen am FIFA-14-Playstation-Turnier teil, die kleinsten Gäste ließen sich ihre Gesichter fantasievoll schminken. Mit einer extra aufgebauten Messanlage wurden Schussgeschwindigkeiten gemessen, beim Tischkicker gab es sehr intensive Spiele.

Die große Hüpfburg hatte den ganzen Tag über viele Besucher. Ein farbenfroher Glanzpunkt war die Modenschau für Kinder, und natürlich konnten den Tag über gegrillte Würstchen oder frischgebackene Kuchen zur Stärkung verspeist werden. (lpt)



Sportverein Würtingen 1946 e. V.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü